TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball Oktober 2010

TSV Windsbach - SV Großhabersdorf

31.10.10 21:49

Basti Betz der Torschütze und Spieler des Tages
Basti Betz der Torschütze und Spieler des Tages
In einer mäßigen Kreisklassepartie sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel.
Die sehr defensiv agierenden Gäste ließen nicht viel Chancen zu und beschränkten sich fast ausschließlich aufs Konern.
Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte Manuel Binz mit einen Lattentreffer per Freistoss in der 15 min.
Nach dem Pausentee drückte Windsbach die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste in die eigene Hälfte.
Blieb aber ein ums andere mal in der vielbeinigen Abwehr des SVG hängen.
Den nicht mehr für möglich gehaltenen Siegtreffer erziehlte Basti Betz in der 87 Spielminute, dessen Schuß aus ca. 18 m noch von einem Abwehrspieler unhaltbar abgefälscht wurde.
So blieb es, bis zum Schlußpfiff des unauffällig leitenden SR Lechner (Theilenhofen), beim hochverdienten Heimsieg des TSV Windsbach.

Fazit:
Durch die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte war der Sieg zwar verdient, jedoch sollte in den kommenden Spielen die Konzentration wieder von Anfang an da sein.

Torfolge:
1:0 Basti Betz 87 min

TSV Windsbach - SV Schalkhausen

03.10.10 17:38

Mark Pulst der Mann des Tages der 1 Tor selbst erziehlte und insgesamt an drei beteiligt war
Mark Pulst der Mann des Tages der 1 Tor selbst erziehlte und insgesamt an drei beteiligt war
In einer mäßigen Kreisklassepartie gewann der heimische TSV am Ende verdient mit 5:0.
Windsbach begann Druckvoll und erziehlte bereits in der 6 min das 1:0 durch Mark Pulst, der sich ab der Mittellinie nicht mehr den Ball nehmen ließ und unhaltbar einnetzte.
Danach  Kam der SVS besser ins Spiel und gestaltete dieses ausgeglichen.
Nach einem langen Freistoß von Boris Tutur in der 30´ vollendete Christian Regler, der sich gekonnt um den Gegner drehte, das 2:0.
Keine 2 min später sorgte Manuel Binz für den 3:0 HZ Stand, der mit einem ruhenden Ball aus 20m den Gästetorhüter Daniel Sauer keine Chance ließ.
Die zweite HZ begann wie die erste aufhörte, ein ausgeglichenes Spiel im Mittelfeld, wobei Windsbach immer die gefährlicheren Möglichkeiten hatte.
So erhöhte die Heimelf in der 60´und 76´ zum Endstand von 5:0.
ebastian Mertel der aus dem Gewühle das 4:0 und Boris Tutur der aus 55m den Schalkhäuser Torwart überlistete, waren hier erfolgreich.
Einzig nenneswerte Torgelegenheit der Gäste war ein Freistoß durch Valerius Domas, der aus ca. 23m an den Pfosten ging.