TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball August 2012

Heimniederlage gegen Aufstiegsfavoriten

19.08.12 17:15

Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte sich der Gast aus Schnelldorf verdient mit 3:1 durch. Die erste Chance bot sich den Gästen nach einer Viertelstunde, als Andreas Hubert am Windsbacher Torwart Jörg Ulsenheimer scheiterte. Vom heimischen TSV kam in der ersten Halbzeit zu wenig, nicht eine einzige Torchance konnte man sich herausspielen. Anders die Gäste, die in der ersten Spielhälfte noch zwei Pfostenschüsse verzeichnen konnten. Andreas Hubert und Tobias Krauß hatten hierbei nicht das Glück auf ihrer Seite. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel kam der heimische TSV zum ersten Mal vor das Schnelldorfer Gehäuse, aber Manuel Binz verzog. Kurz darauf prüfte Kai Trump mit einem sehr schön getreten Freistoß Heimkeeper Ulsenheimer. Nach einer Stunde erzielte Stefan Hofacker die verdiente Gästeführung, als er von Stephan Fenn mustergültig bedient wurde. Auf der anderen Seite hatte Sebastian Mertel Pech, als sein Schuss nach einem 60 Meter-Solo zur Ecke abgefälscht wurde.  In der 70.Spielminute dann die Vorentscheidung, als Kai Trump mit einem wunderschönen Freistoß Ulsenheimer keinerlei Abwehrchance ließ. Der schönste Spielzug der Hausherren über den kampfstarken und immer anspielbaren Marc Pulst konnte Christian Regler nicht zum Anschlusstor nutzen. In dieser Phase konnte sich der heimische TSV bei seinem überragenden Jörg Ulsenheimer im Tor bedanken, der seine Farben immer wieder im Spiel hielt. Zehn Minuten vor dem Ende keimte im Windsbacher Lager doch nochmal Hoffnung auf, als sich Christopher Weigel im Strafraum gekonnt durchsetzte und mit einem flachen Schuss Mario Lang im Schnelldorfer Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ. Als noch die Stadionmusik lief, die endgültige Entscheidung durch Tim Trump, der den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen musste. Das Schiedsrichtergespann um Jörg Seeberger, SpVgg Greuther Fürth, leitete die faire Begegnung ohne Probleme. Der heimische TSV ist nach der letzten Saison wieder im Tabellenkeller angelangt, und muss schleunigst schauen, dass man punktet.

 

Windsbach – Weinberg 3:4 (0:1)

12.08.12 19:47

Windsbach – Weinberg 3:4 (0:1)

Im ersten Heimspiel der Saison gab es für den heimischen TSV eine verdiente aber unnötige Niederlage. Die Hausherren hatten in der ersten Viertelstunde mehrere gute Möglichkeiten, scheiterten an der vielbeinigen Abwehr oder am guten Gästekeeper Christian Dettenthalter. Danach flachte die Partie ab, und es entwickelte sich ein Spiel, dass sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Überraschend fiel nach einer halben Stunde die Gästeführung durch Georg Menge, als die heimische Abwehr nicht gut aussah. Nach der Pause begann der TSV wesentlich druckvoller und konnte innerhalb von zwölf Minuten das Spiel zu ihren Gunsten drehen, Manuel Binz per Fuß und Elfmeter, Christopher Weigel mit einem Sonntagsschuss. Das gab den Gastgebern aber nicht die nötige Sicherheit und nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte der Gast zum 2:3 verkürzen. Torschütze nach einem schlecht organisierten Abwehrverhalten war
Marco Ebert, der mit einem satten Rechtsschuss den guten Heimtorwart Jörg Ulsenheimer keinerlei Abwehrchance ließ (60.). Keine fünf Minuten später musste Mario Betz wegen wiederholten Foulspiels vom Platz. Trotzdem blieb das Spiel ausgeglichen, Chancen auf beiden Seiten waren vorhanden. Zehn Minuten vor dem Ende nutzte wiederum Marco Ebert eine Unachtsamkeit der Heimelf zum Ausgleichstreffer. Den Gästen merkte man an, dass sie das Spiel noch unbedingt gewinnen wollen. In der 82.Spielminute fiel dann das entscheidende Tor für die Schwarz-Gelben. Florian Schmidt konnte nach einer Freistoßflanke völlig unbedrängt einschieben und sicherte somit den verdienten Sieg der Gäste. Die Heimmannschaft konnte die Fehler im Defensivverhalten einfach nicht einstellen und stand am Schluss verdient mit leeren Händen da. Das Schiedsrichtergespann um Christian Tischer, TSV Heideck bot eine gute Leistung.