TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball Oktober 2012

Serie hält - Erste gewinnt 1:0 gegen Rothenburg

21.10.12 17:30

In einer guten Kreisligapartie bleibt der heimische TSV auf Kurs und bestätigt die seit Wochen konstante Leistung. Von Beginn an investierten beide Mannschaften sehr viel, Windsbach setzte aber mehr Akzente nach vorne und war immer wieder gefährlich. Die erste Möglichkeit des Spiels hatten die Hausherren durch Christian Regler, der aber am sehr gut aufgelegten Rothenburger Torwart Sebastian Glogger scheiterte (15.). Immer wieder angetrieben von den beiden Mittelfeld-Sechser Mario Betz und Sebastian Mertel ergaben sich Chancen für die Heimelf. Dann hätte aber der Gast in Führung gehen müssen, doch Johannes Kern unterschätzte eine Flanke und der Ball flog am Tor vorbei. Nach dem Kabinengang nahm die hochmotivierte Kamm-Truppe das Heft wieder in die Hand und war die bessere Mannschaft. Eine Stunde war gespielt, als Manuel Binz im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Doch den schlecht getretenen Elfmeter von Christopher Weigel konnte Glogger parieren, selbst den Nachschuss brachte der Schütze nicht im Tor unter. Die seit Wochen kompakt stehende Defensive um Organisator Jonas Debuschewitz ließ nichts anbrennen, und Rothenburg verzweifelte zusehends. Das Tor des Tages erzielte der Dauerbrenner Marc Pulst nach einer klasse Einzelleistung, als er die halbe Gästeabwehr ausspielte und überlegt aus 16 Metern einnetzte (65.). In der Schlussphase wurde es nochmal hektisch, was aber am Spielstand lag. Doch Windsbach spielte es souverän und routiniert herunter. Schiedsrichter Magnus Holz, TV Eckersmühlen und seine beiden Assistenten leiteten die Begegnung ohne Fehler.          

Torschützen:

1:0 Marc Pulst 65.Min

Besondere Vorkommnisse:

Sebastian Glogger hält Elfmeter von Christopher Weigel  60.Minute

Erste mit Schützenfest - 7:2 gegen Trüding

07.10.12 17:30

In einer einseitigen Kreisligapartie gewann der heimische TSV hochverdient mit 7:2. Nach gut einer Viertelstunde eröffnete Marc Pulst mit einem sehenswerten Linkschuss in den Winkel den Torreigen. Die Gäste wurden permanent unter Druck gesetzt und konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Nach einer Standardsituation konnte Oliver Schuller den Abpraller zum Ausgleich nutzen, dabei sah Christian Poledne im Tor nicht sonderlich gut aus (24.). Unbeeindruckt ging es wieder Richtung Gästetor, Marc Pulst konnte mit einer Volleyabnahme aus 20 Metern seine Farben wieder in Führung bringen. Sebastian Mertel setzte einen Traumfreistoß genau ins Tordreieck (42.). Nach der Pause das gleiche Bild, es ging nur in eine Richtung. Christopher Weigel besorgte per Foulelfmeter nach einem Foul an Tobias Bess die Vorentscheidung (55.). Der eingewechselte Manuel Binz konnte einen sehr schön vorgetragenen Konter ausnutzen (62.). Das 6:1 erzielte Tobias Bess nach einem 50-Meter-Solo, bei dem er die Gästeabwehr schwindelig spielte. Christopher Weigel sah, dass der Trüdinger Schlussmann zu weit aus seinem Kasten stand, und nutze diese Gelegenheit aus 40 Metern (75.). Mit ihrer zweiten Chance konnte Wassertrüdingen noch Ergebniskosmetik betreiben, als der durchgebrochene Manuel Constentino vor dem Tor eiskalt blieb (79.). Bei einer besseren Chancenauswertung hätte es gut und gerne zweistellig ausgehen können, vielleicht sogar müssen. Schiedsrichter Thomas Lehner bot eine ausgezeichnete Leistung.