TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball März 2014

TSV - TSG Roth

30.03.14 18:20 von Schlund Berin

Gegen Ersatzgeschwächte Gäste verbuchte der TSV Windsbach 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf.
 
Das Team von Trainer Josef Kamm begann furios. Erst scheiterte Marc Pulst alleine vor dem Gäste
Tor am Pfosten(2min) anschliessend brachte Christian Regler aus ähnlicher Situation seine Farben in
Führung(4.min). Trotz des Rückstandes war die TSG die spielbestimmende Mannschaft vor allem
durch sein kompaktes Mittelfeld , Jedoch blieben zwingende Chancen Mangelware und die Torgefahr
der Gäste resultierte zum Großteil aus Fernschüssen und Standardsituationen. Die Heimelf machte
dies dann in der 43. Minute besser und nutze einen Stellungsfehler der Gäste Abwehr nach einem
Freistoß den Sebastian Mertel aus kurzer Distanz zum 2:0 bestrafte. Windsbach  kam engagiert  aus
der Kabine und hatte mit Kevin Pulst (55.min) die beste Gelegenheit die Führung auszubauen aber
dessen Schuß aus 18 Meter  ging knapp über das Tor. Die Gäste mühten sich redlich um Ergebnis
Korrektur doch lies die gut gestaffelte Windsbacher Abwehr um Tobias Bess und Peter Theuerl kaum
nennenswerte Chancen zu.
Die besseren Möglichkeiten blieben auf Seiten der Heimelf und nachdem Christian Regler per Kopf
das Ziel nur Knapp verfehlte (70.min) hätte Mark Pulst 2 minuten später den Sack zu machen müssen
als er den Gäste Torhüter umspielte aber aus spitzen Winkel „knapp“ verzog.
Und so blieb es bis zum Schlusspfiff des unauffällig leitenden Schiedsrichtergespannes um Fabian
Keim Zirndorf beim verdienten Heimsieg.
 
Windsbach: Meyer,Debuschewitz,Pulst Kevin, Mertel,Pulst Marc, Regler,Weigel>(73.Heissrath),Betz
Bastian, Theuerl ,Binz(80.Kawohl),Bess  
 
Roth: Distler,Lohner,Cengiz Tevfik,Berndt,Stigler,Bergmann,Szeiler,Maier,Müller(67 Emin
Cengiz),Hintersteiner,Kaiser(45.Meißner)
 
Tore : 4.Min  1:0 Regler
           43.Min Mertel
 
Schiedsrichter: Fabian Keim Zirndorf

Heimniederlage gegen ESV

02.03.14 18:42 von Schlund Berin

Im 1. Spiel nach der Winterpause merkte man beiden Mannschaften noch etwas Zurückhaltung an. 
Die erste Chance hatte die Gäste bereits nach neun Minuten. Tsv Torhüter Mahr klärte etwas
unglücklich jedoch war er im Nachschuß zur Stelle. Der Tsv versuchte über zwei Fernschüsse zum
Erfolg zu kommen, dies brachten jedoch nichts ein. In der 30 Minute machten sie es besser nach
einer schönen Kombination  zwischen K. Pulst und Manuel Binz vollstreckte Sebastian Mertel zum
1:0.   Windsbach war noch beim Jubeln, den bereits im Gegenzug gleichte der ESV nach einem
groben Abwehrschnitzer der Heimelf zu 1:1 durch Bastian Beck aus. Bereits 5. Minuten später war
TSV Schlussmann Mahr beim herauslaufen zu spät dran und  lies der Schiedsrichterin gar keine
andere Möglichkeit als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Bastian Beck vollstreckte zur 1.2
Pausenführung. 
Die Heimelf kam mit etwas mehr Schwung aus der Kabine und versuchte immer wieder über ihren
Kapitän Marc Pulst über die Flügel Akzente zu setzen, diese verpufften jedoch in der gutstehenden
Gästeabwehr . Klare Torraumszenen waren im 2. ´Spielabschnitt trotz der Windsbacher
Feldüberlegenheit auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer unnötigen gelben Karte im ersten
Abschnitt sah TSV Spieler Kevin Pulst von der gut leitenden Schiedsrichterrin Franziska Haider (Roth)
die Ampelkarte. Mit etwas Glück aber den reiferen Spielanteilen rettete der Gast aus Ansbach den
Sieg über die Zeit. 
 
 
Torfolge: 1:0 Mertel Sebastian(30.min), 1:1 Bastian Beck (32.min),  Bastian Beck (38.min)per Elfmeter
 
Besondere Vorkommnisse: 78. Minute Gelb Rote Karte für TSV Spieler Kevin Pulst
Schiedsrichterrin: Franziska Haider (Roth)
Zuschauer: 150
 
Aufstellung:
TSV Windsbach:
 Mahr, Betz Mario, Pulst Kevin, Mertel(64.Kawohl),Heisrath(76.Regler), Pulst Marc, Weigel, Betz
Bastian,
Theuerl, Binz, Beß,
ESV Ansbach Eyb:
Eberhardt, Beck, Schreiber, Burkhardt Jörg, Kraft, Ruttmann, Burkhardt Christian,Folz(73.Oppel),
Scherb(49.Winkler), Hasselmeier(46. Baumann), Kapp.