TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball Oktober 2014

Nächster Spieltag

26.10.14 09:31 von Stefan Einzinger

ESV Ansbach Eyb - TSV Windsbach
So. 26.10.2014, 15:00 Uhr

TSV Windsbach II – FC/DJK Burgoberbach

So. 26.10.2014, 15:00 Uhr


FC Holzheim - TSV Windsbach
So. 02.11.2014, 14:00 Uhr

SV Meinhardswinden - TSV Windsbach II
So. 02.11.2014, 14:30 Uhr

Spielbericht TSV Windsbach - SpVgg Ansbach II 2:5(0:3)

 

Die Bayernliga-Reserve konnte sich verdient gegen den TSV durchsetzen, der sich lange wehrte, aber zum Schluss die Puste ausging. Die Ansbacher legten los wie die Feuerwehr und konnten bereits in der 9. Minute in führung gehen: EIne ecke wurde zuerst geklärt, aber dann kam Alexander Seidens und hämmerte den Ball aus 20 Metern unten rechts rein. Dann, in der 17. Minute war es Rouven Schmidt, der mit einem abgefälschten Ball nur an der Querlatte scheiterte. Acht Minuten später brachte Christoph Kugler eine Freistoßflanke von der linken Seite nach innen, die Seebastian Mertel nur knapp verfehlte. 60 Sekunden danach unterlief Tobias Bess in der Abwehr ein Riesen Fehler, der zur Folge hatte, dass Sebastian stolz allein aufs Tor zulief, aber Heimkeeper Patrick Meyer reagierte überragend. In der 31. Minute versuchte es Thomas Warnick mit einem Fernschuss, der aber kein Problem für SpVgg-Rückhalt Sebastian Heid darstellte. Dann verzögerte sich das Spiel etwas da sich ein Ansbach-Spieler verletzt hatte und der Krankenwagen gerufen werden musste. Dann ging es aber weiter und in der 47. Minute köpfte christian Regler nach einer Kugler-Flanke nur knapp drüber. Sieben Minuten später lief Roven Schmidt aus Stark absitsverdächtiger Situation allein aufs Tor zu, legte quer zu Stefan Remberger, der diesen Angriff vollendete. In der 63. Minute setzte sich Michael Belzner an der Eckfahne gegen seinen gegenspieler durch, passte nach innen zu Andreas Jelinek, der eiskalt verwandelte. Nur eine Minute später das 1:3: nach einem langen Ball spielte Marc Pulst zu Sebastian Mertel, der trocken unten links einschob. Fünf Minuten später ging eine Freistoßflanke von Christoph Kugler dirkt ins Tor, da zahlreiche Spieler den Torwart verwirrten. In der 81. Minute gab es dnn noch einen Freistoß für den TSV aus aussichtsreicher Position, aber Manuel Binz shoss Sebastian Heid direkt in die Arme. 88.Minute: Nach einem Steilpass drang Stefan Remberger in den 16er ein, legte quer zum eiskalt verwertenden Michael Weiß. Den Schlusspunkt inder letzten Spielminute zum 5:2 setzte ebenfalls Michael Weiß.

 

Aufstellung TSV Windsbach: Meyer, Kugler, Betz Mario, Mertel, Heisrath, Pulst Marc, Regler (66. Gonzalez), Warnick (66. Weigel), Brückner, Binz, Bess Aufstellung SpVgg Ansbach II: Heid, Schmidt, Meyer(62. Hinderer), Seidens, Abele (41. Weiß), Stolz(71. Alp), Schmidt, Schwab, Belzner,Jelinej, Remberger Schiedsrichter: Alina Pfleghardt (Nürnberg)

 

Spielbericht erstellt: Florian Wörlein

BSC Woffenbach - TSV Windsbach 2:1 (1:0) Spielbericht

14.10.14 15:31 von Stefan Einzinger

BSC Woffenbach - TSV Windsbach 2:1 (1:0)
In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel konnte sich der BSC durchsetzen, da seine gut stehende Abwehr nur wenige Torchancen zuließ und der schwache Schiedsrichter Markus Weigert Daniel Fink nach mehreren Fouls nicht vom Platz stellte.
In der 12. Minute wehrte Heimkeeper Christopher Blank einen Schuss von Christoph Kugler ab. Fünf Minuten später die erste Chance der Woffenbacher, aber Daniel Fink schoss übers Tor. In der 23. Minute konnte er dann seine Farben mit einem satten Schuss ins lange Eck in Führung bringen. Nach 35 Minuten köpfte Mario Betz einen gegnerischen Abschlag direkt in den Lauf von Sebastian Mertel, der aber knapp vorbeizielte. Kurz vor der Pause konnte Ermin Kajgana nach einer Flanke noch den Fuß hinhalten, aber der Ball ging an die Latte.
Die 2. Halbzeit begann mit einem missglücktem Rückpass von Thomas Warnick, infolgedessen lief Hendrik Blomeier allein auf TSV-Keeper Patrick Meyer zu, schoss diesem den Ball aber genau in die Arme. In der 50. Minute gab es einen für die Heimelf: Ermin Kajgana flankte punktgenau auf Bastian Kalb, der den Ball aufs Tor köpfte, aber Sebastian Mertel konnte den Ball, ebenfalls mit dem Kopf, noch von der Linie kratzen.Nach einer Stunde schoss Christoph Kugler mit einem direkten Freistoß knapp drüber. Zehn Minuten später flutschte dem insgesamt nicht überzeugendem BSC-Keeper Christopher Blank ein harmloser Schuss von Manuel Binz durch die Arme, aber der Ball ging nur an den Pfosten.
In der 77. Minute gab es einen Freistoß für Woffenbach, den Fabian Rackl direkt ins Tor schoss. Der verwandelte Foulelfmeter von Manuel Binz fünf Minuten vor Schluss konnte die erste Windsbacher Niederlage nach fünf Spielen auch nicht mehr verhindern.
Aufstellung BSC Woffenbach:
Blank, Reichenberger Fabian, Saburin, Kalb, Sessler, Rackl, Fink (73. Bayram), Wastl, Blomeier (70. Nigl), Kajgana (57. Werthner), Reichenberger Jonas
Aufstellung TSV Windsbach:
Meyer, Kugler, Betz Mario, Mertel, Heisrath, Pulst Marc, Regler, Warnick, Brückner, Binz, Lischka (63. Gonzalez)
Schiedsrichter: Markus Weigert (Wenzenbach)

Spielbericht erstellt: Florian Wörlein

nächster Spieltag

08.10.14 15:20 von Stefan Einzinger

BSC Woffenbach - TSV Windsbach
So. 12.10.2014, 16:00 Uhr

TSV Windsbach II - TSV Brodswinden
So. 12.10.2014, 15:00 Uhr


TSV Windsbach - SpVgg Ansbach II
So. 19.10.2014, 15:00 Uhr

DJK M-Eschenbach - TSV Windsbach II
So. 19.10.2014, 15:00 Uhr