TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball Mai 2016

TSV Windsbach - DjK Oberasbach 5:2 (3:1)

17.05.16 18:53 von Stefan Einzinger

TSV Windsbach - DjK Oberasbach 5:2 (3:1)

Die Windsbacher konnten sich im Finale des Tucher-Ligapokals verdient durchsetzen, da sie über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft waren.
Die Windsbacher legten los wie die Feuerwehr und konnten in der 4. Minute durch Marc Pulst bereits die Führung erzielen. In der 13. Minute erhöhte Robin Haupt mit einem Sololauf auf 2:0. Nachdem Benjamin Schulze nach 23 Spielminuten einen Abpraller über die Linie bugsierte, konnte man meinen, dass Spiel wäre schon gelaufen. Aber die Gäste kamen durch einen Doppelpack von Tobis Wagler in der 38. und 68. Minute nochmal heran. Letztendlich ließen die Windsbacher aber nichts anbrennen und Brandon Gonzales sorgte in der 76. Minute für einen Zwei-Tore-Abstand. Den Schlusspunkt setzte Christian Schramm mit einem Eigentor, nachdem Manuel Binz an die Latte gelupft hatte.



TSV Windsbach - SV Weigenheim 2:2 (1:1)

08.05.16 18:22 von Stefan Einzinger

TSV Windsbach - SV Weigenheim 2:2 (1:1)


TSV Windsbach - SV Weigenheim 2:2 (1:1)


In einem rassigen Kreisligaspiel trennen sich beide Mannschaften mit einen Leistungsgerechten unentschieden.

Die Mannschaften begannen hellwach, wobei die Heimelf leichte Feldvorteile hatte.

Der Tsv hätte bereits in der 2 Minute durch Schulze in Führung gehen können, dieser schob jedoch aus dem Gewühl heraus

rechts vorbei. 

Die Gäste brauchten bis zur 15 min ehe sie durch Beck ihre ertse Torchance verbuchen konnten.

Die Heimelf machte es in der 17 besser, Lischka lupfte den Ball auf Schulze dieser lies den Gästekeeper keine Chance und machte für seine Farben das 1:0.

Beflügelt vom Führungstor war der TSV dem 2.0 sehr nahe. M. Pulst eroberte sich den Ball an der Mittellinie und legte den Ball genau ins Zentrum auf Schulze, der scheiterte jedoch an den gut aufgelegten Gästeschlussmann Dominic Wächter im Tor der Gäste.

Im direkten Gegenzug gelang Manuel Huber im 3 gegen 1 durch einen Konter der 1:1 (41min) Pausenstand.

Nach dem Pausentee passte Kevin Pulst kurz nicht auf und konnte den durchbrechenden Gäste Spieler nur noch durch ein Foul stoppen.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Beck(50.)

Das Spiel fand nun weitestgehend im Mittelfeld statt. Geprägt von vielen Nicklichkeiten kam es immer wieder zu gefährlichen Standartsituationen auf beiden Seiten.

Regler erkämpfte sich im Mittelfeld beim Spielaufbau den Ball und legte ihn haargenau auf Benjamin Schulze der mit einem Traumtor direkt in den Winkel abschloss (71.)

Die letzte Chance hatten jedoch die Gäste. Schnotz nahm eine Flanke mit einem Volleyschuss direkt, aber sein Ball ging knapp über das Tor.

 

Bericht erstellt: Berin Schlund

 

TSV Windsbach – FC Dombühl 4:1 (0:0)

08.05.16 18:20 von Stefan Einzinger

TSV Windsbach – FC Dombühl 4:1 (0:0)

Die Windsbacher konnten sich aufgrund einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdient durchsetzen.

Die erste von zahlreichen Torchancen hatte die Heimelf, als es Robin Haupt in der 10. Minute mit einem Volleyschuss versuchte, mit dem Dominic Wächter aufgrund der tiefstehenden Sonne einige Probleme hatte. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste das erste Mal vors Tor, aber Simon Häßlein köpfte eine Flanke von rechts knapp vorbei. Nach 43 Spielminuten konnte sich Benjamin Schulze gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und schoss aufs kurze Eck, aber Dominic Wächter konnte gerade noch den Fuß ausstrecken und parieren. In der Nachspielzeit wurde Marc Pulst von Benjamin Schulze mit einem hohen Steilpass geschickt. Der flankte in die Mitte, wo es Brandon Gonzalez mit einer Volleyabnahme aus der der Drehung versuchte, aber sie ging zwei Meter über das Gehäuse.

In der 52. Minute kam eine Flanke in den Sechzehner, die Patrick Meyer nur unzureichend wegfausten konnte und Johannes Seefarth hatte an der Sechzehnerlinie keine Mühe, über den Torwart hinweg einzuschießen. Nach 66 Minuten flankte Brandon Gonzalez von der rechten Außenbahn nach innen, wo Benjamin Schulze stand und eiskalt ins linke untere Eck einschoss. Nur eine  Minute später wurde Marc Pulst von Benjamin Schulze steil geschickt und er war ganz alleine durch, aber er schoss übers Tor. In der 70. Spielminute konnte Marc Pulst bis zur Grundlinie dribbeln und spielte in den Rücken der Abwehr zu Manuel Binz, aber er schoss aus fünf Metern drüber. Zehn Minuten später zog Marc Pulst aus 25 Metern ab, sein Ball wurde unhaltbar für den Torwart abgefälscht und landete im Netz. Fünf Minuten vor Schluss wurde Marc Pulst erneut steil geschickt, diesmal von Manuel Binz und er war wieder alleine durch und diesmal vollstreckte er eiskalt. Nur eine Minute später konnte Marc Pulst sch gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und legte dann im Sechzehner quer zum einschussbereiten Manuel Binz, aber Manuel Fragner kam ihm zuvor und schoss den Ball ins eigene Netz.

Torfolge: 0:1; Seefahrt (52. Minute); 1:1; Schulze (66. Minute); 2:1; Pulst (80. Minute); 3:1; Pulst (85. Minute); 4:1; Fragner (ET; 87. Minute)

Schiedsrichter: Frank Mühlenberg