TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball September 2017

TSV Windsbach – SV Neuhof/Zenn 3-2 (3-0)

05.09.17 16:02 von Stefan Einzinger

Bei besten äußeren Bedingungen war die Torfabrik der Liga, der SV Neuhof/Zenn, zu Gast in Windsbach und die Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Es war jedoch die Heimmannschaft die loslegte wie die Feuerwehr. Bereits in der 6. Minute erzielte der quirlige TSV-Stürmer Maximilian Barthel gekonnt die 1-0 Führung, in dem er einen von Kapitän Dominik Grillenberger verlängerten Abschlag aufnahm und eiskalt vollendete. Kurze Zeit später eilte der umtriebige Niklas Lischka mehreren Gegenspielern davon und behielt die Übersicht – nach Querpass von Lischka schnürte Barthel den Doppelpack. Der Gast blieb mit seinen schnellen Spitzen stets gefährlich, konnte aber aus seinen Chancen keinen Erfolg verbuchen. Anders der TSV, nachdem Barthel wiederholt nur mit unfairen Mitteln zu stoppen war, erzielte Windsbachs Fels in der Brandung, Michael Böhm, per Freistoß das 3-0. Kurz vor dem Pausentee dann die größte Chance des Gastes, Jonas Scheuenstuhl touchierte mit seinem Weitschuss allerdings nur den Pfosten. Nach dem Wechsel drängte Neuhof auf den Anschlusstreffer, jedoch stand die Abwehrreihe des TSV zumeist sicher. Die Heimelf verpasste es mit einigen Konterchancen für die Vorentscheidung zu sorgen und somit wurde es zum Ende der Partie noch einmal spannend. Zunächst war des Florian Mahlein der sehenswert verkürzte. Eine Zeigerumdrehung später erzielte Julian Scheuenstuhl den Anschluss zum 3-2 und Neuhof hoffte auf den Ausgleich. Dieser sollte jedoch nicht mehr fallen. Die Heimelf kämpfte aufopferungsvoll und gewann aufgrund der starken ersten Hälfte verdient. Das Schiedsrichtergespann um Alois Gugel (TSV Rohr) leitete die faire Partie zu jeder Zeit sicher und ließ keinerlei Hektik aufkommen.

 

Torschützen: 1-0 Maximilian Barthel (6.), 2-0 Maximilian Barthel (12.), 3-0 Michael Böhm (27.), 3-1 Florian Mahlein (84.), 3-2 Julian Scheuenstuhl (85.)


Bericht erstellt: Marc Pulst + Christoph Heisrath