TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv Fussball

Nachrichtenarchiv der Sparte Fussball November 2017

TSV Windsbach - FSV Bad Windsheim 6-2 (3-1)

06.11.17 07:23 von Stefan Einzinger

Im Duell der Tabellennachbarn zeigte der TSV eine ansprechende Leistung und gewann verdient gegen die Gäste aus der Kurstadt. Die Anfangspahse gehörte jedoch den Bad Windsheimern, die gute Chancen durch Dirk Müller und Dustin Lunz zu verzeichnen hatten.

Den Torreigen eröffnete Denis Parlak aus dem Gewühl heraus im Anschluss an einen Eckstoß. Sein Sturmpartner Maxi Barthel vollendete nur kurze Zeit später einen langen Ball aus der eigenen Abwehr gekonnt zum 2-0. Nach einem schönen Spielzug über die Gebrüber Pulst war es Abwehrchef Kevin Pulst, der im Strafraum nur regelwidrig zu stoppen war - den fälligen Elfmeter verwandelte Christoph Heisrath nervenstark. Die nie aufsteckenden Gäste kamen kurz vor dem Halbzeitpfiff zum nicht unverdienten Anschlusstreffer durch Michael Benke, der im 1 gegen 1 eiskalt einschob. Für noch mehr Spannung sorgte Kapitän Lunz mit seinem Elfmetertreffer in der 54. Minute. Postwendend sorgte Heisrath mit einem strammen Schuss aus 18 Metern für den alten Abstand. Nach feinem Zusammenspiel von Parlak und Barthel schoss Letzterer zur Vorentscheidung ein und zog dem FSV den Zahn. Den Schlusspunkt markierte Joker Alexander Strauß mit einem flachen Linksschuss in das lange Eck und lies Gästekeeper Christoph Kraft keine Abwehrmöglichkeit. Schiedsrichter Peter Haas und dessen Assistenten waren der äußerst fairen Partie jederzeit gewachsen und leiteten unaufgeregt.

 

Torfolge: 1-0 Denis Parlak (20.) 2-0 Maximilian Barthel (25.), 3-0 Christoph Heisrath (31., FE),

3-1 Michael Benke (44.), 3-2 Dustin Lunz (54, FE), 4-2 Heisrath (55.), 5-2 Barthel (59.), 6-2 Alexander Strauß (74.)

Bericht erstellt: Christoph Heisrath + Marc Pulst

 

TSV Windsbach - SV Losaurach 1-0 (1-0)

01.11.17 08:09 von Stefan Einzinger

TSV Windsbach - SV Losaurach 1-0 (1-0)

 

Bei widrigen äußeren Bedingungen sahen die wenigen Zuschauer in Windsbach zunächst wie die Heimmannschaft furios begann und ihr Heil in der Offensive suchte. Belohnt wurde der TSV in der 10. Minute als Marc Pulst ein Abspiel der Gäste abfing und auf dem Weg zum Torerfolg nicht mehr aufzuhalten war. Kurz darauf bot sich Denis Parlak die große Chance, die Führung auszubauen - nach einem feinen Spielzug über Nils Röthig und Pulst hatte Parlak Pech und scheiterte aus kurzer Distanz. Losaurach versteckte sich keineswegs und war insbesondere über die Flügel und ihren Torjäger Marco Volkert brandgefährlich. Beide Mannschaften schenkten sich in einer kampfbetonten Partie Nichts und kamen jeweils zu ihren Chancen. Die größte davon hatte eben jener Volkert, welcher nach einem Abspielfehler der Windsbacher Defensive Heimkeeper Meyer umkurvt hatte, seinen Schuss kratzte der zurückgeeilte TSV-Akteur Michael Böhm von der Linie und rettete damit seiner Mannschaft letztendlich den eminent wichtigen Dreier im Spiel der beiden Kellerkinder. Schiedsrichter Werner Doppl hatte mit der brisanten und teilweise ruppigen Partie keine größeren Probleme und war dieser ein souveräner Leiter.

Torschütze: 1-0 Marc Pulst (10. Minute)

Bericht erstellt: Marc Pulst + Christoph Heisrath