TSV Windsbach > Fussball > Newsarchiv > News aus der Sparte Fussball

Neues vom Fussball

SV Losaurach – TSV Windsbach 3:1 (1:0)

05.06.18 17:39 von Stefan Einzinger

SV Losaurach – TSV Windsbach 3:1 (1:0)

 

Bei sommerlichen Temperaturen und mit dem Gefühl - #Kreisliga18/19istgebucht – traten die Windsbacher Jungs ihre für diese Saison letzte Auswärtsreise nach Losaurach an. Ein lauer Sommerkick war dennoch nicht zu erwarten, da die Heimelf noch dringend Punkte für den Ligaverbleib sammeln musste. Den unbedingten Willen dieses Spiel zu gewinnen ließen die Losauracher den Windsbachern von Anfang an spüren. Bereits in der 2. Spielminute köpfte der scheidende Losaurach-Goalgetter, Marco Volkert, den von Andreas Klar getretenen Freistoß sehenswert ins „lange Eck“. Windsbach zeigte sich von dem frühen Rückstand wenig beindruckt und fand immer besser ins Spiel. Die Gäste aus der Rezatstadt versuchten zumeist mit einem geordneten Spielaufbau über die TSV-Schaltzentrale Aydin-Parlak Chancen zu kreieren, Losaurach hingegen versuchte die im Windsbacher Spielaufbau entstanden Fehler mit schnellen Gegenangriffen zu bestrafen. Nachdem Volkert zwei weitere Großchancen vergeben hatte nutzte Taktikmogul Günther Schulze die kurze Trinkpause um einzelnen Spielen wichtige Anweisungen für den weiteren Spielverlauf zu geben. Von nun an war Windsbach Feldüberlegen und erspielte sich erste Chancen. Die wohl beste Möglichkeit um auszugleichen hatte Mert Aydin, der den äußerst sehenswerten Spielzug über die beiden Dauerläufer Stolz und Barthel leider nicht verwerten konnte. Kurz darauf konnte Heimkeeper Thomas Brunner einen Aydin-Freistoß gerade noch zum Eckball parieren. Nach der Halbzeit verflachte die Partie etwas, beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, Torchancen waren zu diesem Zeitpunkt des Spiels Mangelware. Wie aus dem Nichts konnten die Losauracher in der 61. Minute die 2:0 Führung erzielen. Marco Volkert legte quer auf Tobias Lorenz, der aus Abseitsverdächtiger Position nur noch einschieben musste. Im direkten Gegenzug stellte Denis Parlak mit einem sensationellen Distanzschuss aus 25 Metern den alten Abstand wieder her. Durch diesen Treffer bekam Windsbach die zweite Luft und witterten die Chance auf die Punkteteilung. Die beste Möglichkeit um den Ausgleich zu erzielen hatte Maxi Barthel, der den Ball nach einer Lischka-Flanke per Kopf knapp über den Querbalken setzte. In der Nachspielzeit erzielte Losaurach 3:1 Siegtreffer. Das Tor war nahezu eine Kopie des 2:1, Volkert legte wieder quer, Dominic Meyer schob ein. Das Schiedsrichtergespann um Martin Federschmidt hat eine klare Linie vermissen lassen und somit unnötig Aufregung in die sonst faire Partie gebracht. Kurz nach Abpfiff der Partie war die Niederlage aber bereits abgehackt. Die Spieler des TSV freuen sich bereits auf das letzte Heimspiel der Saison, um sich noch einmal mit einem Sieg von ihren Fans zu verabschieden. Im Anschluss an diese Partei findet auch die jährliche Saisonabschlussfeier statt, an dieser das erreichte Ziel – Klassenerhalt- noch einmal richtig ausgelassen zelebriert wird.

 

Torschützen: 1:0 Marco Volkert (2. Minute), 2:0 Tobias Lorenz (61. Minute), 2:1 Denis Parlak (62. Minute), 3:1 Dominic Meyer (92. Minute)

Bericht erstellt: Christoph Heisrath

 

Zurück